Münsters Bischof Genn reist nach Südamerika

Allerheiligen in Peru - Musikkapelle am Grab

Münsters Bischof Genn reist nach Südamerika

  • Ziel sind Diözesen in Peru und Brasilien
  • Von den Anden zum Amazonas
  • Besuche auch bei Kirchengemeinden

Weite Dienstreise für Münsters Bischof Felix Genn: Ab Samstag (16.03.2019) besucht er für zwei Wochen Peru und Brasilien. Geplant ist zunächst ein Besuch des Bistums Chosica im Osten der peruanischen Hauptstadt Lima, teilte das Bistum am Dienstag in Münster mit.

Bischöfe aus Riesenbeck und Visbek

Bischof dort ist der aus Riesenbeck im Kreis Steinfurt stammende Norbert Strotmann. In Peru will Genn unter anderem Bildungseinrichtungen und Pfarreien besuchen. In Brasilien reist er in das Bistum Obidos am Amazonas. Es wird vom Franziskaner Johannes Bahlmann aus Visbek im Landkreis Vechta geleitet.

"Über den eigenen Tellerrand blicken"

"Ich möchte über den eigenen Tellerrand blicken, die pastorale Situation und Lebenswirklichkeit in Peru und Brasilien kennenlernen", erläuterte Genn den Zweck seiner Reise.

Endpunkte der Reise seien Brasiliens Hauptstadt Brasilia sowie eine deutsche Gemeinde in Porto Alegre, Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul.

Stand: 12.03.2019, 11:46