Geldautomat in Warendorf gesprengt

Zwei Polizisten stehen vor einem gesprengten Geldautomaten.

Geldautomat in Warendorf gesprengt

  • Geldautomat stand in Servicepoint der Spardabank
  • Täter flüchten offenbar mit Motorroller
  • Brennender Roller wird kurz danach gefunden

In Warendorf haben am frühen Freitagmorgen (12.10.2018) bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten gesprengt. Um kurz nach vier Uhr morgens meldete sich eine Zeugin bei der Polizei. Sie habe ein explosionsartiges Geräusch gehört und zwei Männer auf einem Roller wegfahren sehen. Der betroffene Automat steht in einem sogenannten Servicepoint der Spardabank in der Stadt. Am Freitag (12.10.2018) untersucht die Polizei den Tatort. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.

Fluchtfahrzeug gefunden

Ein Autofahrer entdeckte am Morgen eine brennende Kapelle in der Nähe und alarmierte die Feuerwehr. Nach den Löscharbeiten stellte man fest, dass ein abgestellter Motorroller gebrannt hatte. Daneben fand die Polizei Geldscheine. Die Polizei schließt nach eigenen Angaben nicht aus, dass die Geldautomatensprenger den Roller in Brand gesteckt und mit einem anderen Fahrzeug die Flucht fortgesetzt haben. Die Polizei sucht nun Zeugen, die auch die Planung der Tat beobachtet haben könnten.

Stand: 12.10.2018, 08:02

Weitere Themen