Der Mariä-Geburts-Markt 2018 in Telgte

Der Mariä-Geburts-Markt 2018 in Telgte

Am Morgen um sieben Uhr begann das bunte Markttreiben. Rund 200 Händler waren gekommen, daneben auch mehrere Pferdehändler. Insgesamt boten sie rund 70 Ponys und Pferde an.

Mehrere Personen stehen Schlange an der Kasse auf dem Mariä-Geburts-Markt in Telgte

Kaum war es hell, kamen auch schon die ersten Besucher - im Laufe des Tages waren es mehrere Tausend.

Kaum war es hell, kamen auch schon die ersten Besucher - im Laufe des Tages waren es mehrere Tausend.

Nach kurzer Zeit füllen sich die Gassen zwischen den Ständen und Verkaufswagen.

Mit dabei sind jedes Jahr auch die Marktschreier - mit Wurst, Käse und natürlich auch Bananen.

Im Mittelpunkt steht traditionell der Pferdemarkt - rund 70 Tiere boten die Händler an, auch diese beiden Haflinger.

Große Pferde - kleine Besucher: Der Telgter Markt bietet vieles - egal ob für Jung oder Alt.

Wer ein Pferd kaufen will, schaut genau hin. Die Händler präsentieren ihre Tiere dabei natürlich im besten Licht.

Diese beiden sind sich einig. Besiegelt wird der Pferdekauf nach alter Väter Sitte natürlich per Handschlag.

Auch nebenan gilt das Interesse den Pferden: Zum Mariä-Geburtsmarkt gehört auch immer ein Reitturnier.

Es müssen ja nicht unbedingt Pferde sein. Angeboten werden auch kleinere Tiere. Jörn Scheibig war extra aus dem Kreis Lippe angereist, um hier eine Ziege zu kaufen.

...diese kleine französische Buldogge wartet noch auf einen Käufer.

Schon seit 30 Jahren kommt Händler Bernd Schulfeld nach Telgte. Der Ottmarsbocholter bietet vor allem klassische Trödelwaren an.

Zu einem großen Markt gehört natürlich auch eine Leistungsschau der Landwirtschaft: Nele und Max testen geraden einen Trecker.

Stand: 11.09.2018, 13:09 Uhr