Geburtshaus Münster hat eine neue Bleibe

Geburtshaus von außen, weiße Villa mit grünen Fensterläden

Geburtshaus Münster hat eine neue Bleibe

Das einzige Geburtshaus in Münster kann nun doch weiter machen. Anfang Mai können die Hebammen in die Innenstadt umziehen und dort ihre Arbeit fortsetzen.

Lange Zeit war unklar, wie es mit dem Geburtshaus in Münster weitergeht. Vor etwa einem Jahr wurde den fünf Hebammen der Mietvertrag des jetzigen Standorts an der Ostmarkstraße gekündigt. Seitdem waren die Hebammen auf der Suche nach einer neuen Bleibe.

Wie die Hebamme Barbara Tönnemann-Kolatzki dem WDR mitteilte, zieht das Geburtshaus nun Anfang Mai in die Innenstadt. Das Geburtshaus war im Mai vor sechs Jahren eröffnet worden, seitdem kamen hier etwa 400 Kinder zur Welt.

Geburtshaus Münster: Vermieter hat gekündigt Lokalzeit Münsterland 16.09.2020 02:35 Min. Verfügbar bis 23.09.2021 WDR Von Antje Kley

Stand: 24.02.2021, 16:10