Neue Ferngasleitung durchs Westmünsterland

Baustelle der Gasleitung

Neue Ferngasleitung durchs Westmünsterland

Die Pläne für ein 18 Kilometer langes Teilstück einer neuen Ferngasleitung ins Ruhrgebiet werden konkreter. Seit Montag (20.01.2020) können sich Anwohner in ihren Rathäusern informieren.

Bei den Gemeindeverwaltungen in Borken, Dorsten und Heiden liegen die Pläne für die neue Ferngasleitung durch das Westmünsterland seit Montag (20.01.2020) aus.

Menschen, die entlang der geplanten Trasse wohnen, haben bereits Unterschriften gegen das Projekt gesammelt. Denn die geplante Gas-Pipeline soll streckenweise unmittelbar an Wohngebieten vorbeiführen, nur wenige Meter von Häusern entfernt. Die Trasse für die Gasleitung ist zehn Meter breit. Das Gas wird mit dem 50-fachen Druck eines Autoreifens transportiert.

Konkrete Einwände können bis Mitte März eingereicht werden. Die Bezirksregierung Münster wertet die Beschwerden aus.

Stand: 20.01.2020, 14:48