Winterberg: Stinkende Substanz löst Gasalarm aus

Winterberg: Stinkende Substanz löst Gasalarm aus

Die Verbundschule in Winterberg-Siedlinghausen ist am späten Donnerstagvormittag (16.05.2019) wegen eines verdächtigen Geruches geräumt worden. Ein Mitarbeiter und eine Schülerin kamen ins Krankenhaus.

Nach dem Gasalarm wurde der Untericht beendet und alle Schüler nach Hause geschickt. Ein Mitarbeiter und eine Schülerin kamen wegen starker Übelkeit und Kopfschmerzen in ein Krankenhaus.

Schule bleibt geschlossen

Spezialkräfte aus Dortmund rückten an, nahmen Proben und analysierten diese vor Ort. Die Experten fanden heraus, dass es sich um eine stinkbombenartige Substanz handelt. Sie hatte sich durch Putzarbeiten immer wieder ausgebreitet und schließlich den Alarm ausgelöst.

Weil es immer noch extrem im Gebäude stinkt, bleibt die Schule morgen noch geschlossen.

Stand: 16.05.2019, 19:21