Bocholter Fußballerinnen heimlich gefilmt

Eine Frau wäscht sich unter der Dusche die Haare

Bocholter Fußballerinnen heimlich gefilmt

Die Polizei ermittelt gegen einen Mann, der Fußballspielerinnen des BV Borussia Bocholt heimlich unter der Dusche gefilmt haben soll. Laut Polizei hat er ein Geständnis abgelegt.

Der Vereinsfunktionär wurde bereits in der vergangenen Woche von den Spielerinnen erwischt. Durch ein freigekratztes Loch in einer Milchglasscheibe machte er nach dem Training augenscheinlich Videos von anderen Spielerinnen.

Spielerinnen legen sich auf die Lauer

Die Frauen hatten sich auf die Lauer gelegt, da der Mann schon in den vergangenen Wochen in den Verdacht geraten war, heimlich Aufnahmen in den Umkleiden zu machen. Als er einen Tag später wieder auf dem Gelände von BV Borussia Bocholt auftauchte, wurde die Polizei gerufen, die ihn festnahm und auch Beweise sicherstellte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Mann legt Geständnis ab

Laut Polizei hat er bereits ein Geständnis abgelegt. In den vergangenen Wochen habe er in mehreren Fällen im Umkleide- und Duschbereich des Vereins gefilmt. Nach der Vernehmung und seinem Geständnis wurde der Verdächtige mittlerweile aus dem Gewahrsam entlassen.

Stand: 07.03.2019, 13:37

Weitere Themen