Iserlohner Hallenmasters ein voller Erfolg

Sieger des Iserlohner U15-Hallenmasters: das Team vom VfB Stuttgart

Iserlohner Hallenmasters ein voller Erfolg

  • Hallenturnier auf Topniveau
  • U15-Nachwuchsmannschaften aus In- und Ausland
  • 15 Teams von Profivereinen

In Iserlohn ist am Wochenende (19./20.01.2019) das fünfte U15-Hallenmasters im Fußball ausgetragen worden. An dem Turnier nahmen 20 Nachwuchsteams aus dem In- und Ausland teil. Darunter waren auch Jugendmannschaften von Grashoppers Zürich, Sparta Prag, Rapid Wien und Dynamo Zagreb.

Fünf lokale Fußballteams durften sich mit den Profivereinen, zum größten Teil aus der Bundesliga, messen. Angesichts der vielen jungen Talente waren auch etliche Spielerscouts bei dem Hallespektakel.

Fußballturnier auf hohem Niveau

Tribüne in der Matthias-Grote-Halle

Volle Tribüne in der Matthias-Grote-Halle

Am Ende siegte der VfB Stuttgart. Die Schwaben schlugen Schalke 04 mit 2:0. Dritter wurden die Nachwuchskicker von Borussia Dortmund, die sich im Spiel um Platz 3 mit 4:3 gegen Eintracht Frankfurt durchsetzten.

An den drei Tagen - ein Qualifikationsturnier für die lokalen Vereine fand am Freitag (18.01.2019) statt - kamen rund 3.500 Besucher in die Matthias-Grote-Halle.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Gespielt wurde auf Kunstrasen, der extra in der Halle verlegt wurde. Ausrichter war der kleine Iserlohner Verein SSV Kalthof, der organisatorische Höchstleistungen vollbrachte. Sein Team hatte allerdings keine Chance und schied in der Vorrunde aus.

Der FC Iserlohn dagegen kam als einziger lokaler Vertreter in die Zwischenrunde und stand gegen Bayer Leverkusen sogar vor einer Überraschung. Doch eine Minute vor dem Ende gab Iserlohn noch eine 1:0-Führung aus der Hand und verlor mit 1:2.

Attraktives Rahmenprogramm

Besucher spielen auf Konsolen Videofussballspiel bei Iserlohner Hallenmasters

Fußball-Turnier per Spielekonsolen

Für die Besucher wurde neben dem sportlichen Wettbewerb einiges geboten, etwa elektronische Turniere für "Gamer" im boomenden Bereich E-Sports. Der Fußball-Freestyler Patrick Breuer zeigte Kunststücke mit dem Ball und bot Workshops an.

Der Erlös des Turniers kommt wieder der Stiftung "Kinderlachen" zugute. In den vergangenen vier Jahren konnten die Iserlohner Organisatoren der Stiftung rund 13.000 Euro spenden.

Stand: 21.01.2019, 10:22