Zentraler Klimastreik für NRW in Bielefeld

Fridays for Future: Proteste für Nachhaltigkeit bei Unternehmerstreffen WDR aktuell 13.02.2020 Verfügbar bis 20.02.2020 WDR Von Thomas Wöstmann

Zentraler Klimastreik für NRW in Bielefeld

  • NRW-weit zentraler Klimastreik in Bielefeld
  • Gut 600 Demonstrierende
  • Anlass ist große Wirtschaftskonferenz

In Bielefeld kamen am Donnerstag (13.02.2020) rund 600 Demonstrierende zu einer Protestkundgebung der Fridays For Future Bewegung. Sie hatte zu einem NRW-weit zentralen Klimastreik aufgerufen - unter dem Motto "They don't really care about us".

Vier Demonstrationsrouten und ein Fahrradkorso

Junge Menschen demonstrieren mit Plakaten in der Hand.

Die Teilnehmer trafen sich am Jahnplatz.

Vier Demonstrationszüge und ein Fahrradkorso hatten sich ab 12 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Jahnplatz getroffen. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl auf etwa 600 Teilnehmer. Die Organisatoren hatten vorher rund 5.000 Menschen angekündigt.

Nach der Kundgebung ging es weiter zum Lokschuppen, wo die große Wirtschaftskonferenz "Hinterland of Things" stattfindet. Die Klimabewegung will die auf der Wirtschaftskonferenz vertretenen Unternehmen mit ihrer Aktion auffordern, endlich zu handeln.

"Da wollen wir halt dabei sein, um aufzupassen, dass da kein Greenwashing passiert, dass die Unternehmen endlich handeln", sagt Schülerin Meret Karenfort. "Dass man sich zu gewissen Dingen verpflichtet – konkrete Sachen wie zu Ökostrom wechseln. Ganz konkrete Maßnahmen, die man dann auch messen kann."

Straßensperrungen und ÖPNV-Ausfälle

Auf der Wirtschaftskonferenz "Hinterland of Things" werden 1.300 Teilnehmende aus Ostwestfalen-Lippe und ganz Deutschland erwartet – darunter Tech-Unternehmen, Start-Ups und Investoren.

Für das Klima: die Wirtschaft zähmen – Peter H. Grassmann

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 08.01.2020 26:43 Min. Verfügbar bis 07.01.2021 WDR 5

Download

Stand: 13.02.2020, 16:27