Kierspe: Schule unterstützt Klimaschutz-Demo

Schüler mit Plakaten

Kierspe: Schule unterstützt Klimaschutz-Demo

Von Heiko Dolle

  • Lehrer und Schüler bei Demo in Kierspe
  • Eigene Ideen für Umweltschutz
  • Lernziel: eigene Meinung vertreten

Während in anderen Städten Schüler den Unterricht für die "Fridays for Future" schwänzen, hat die Gesamtschule Kierspe die Klimaschutz-Demo am Freitag (05.04.2019) ausdrücklich unterstützt. Mehrere hundert Schüler demonstrierten dort.

Schüler halten ein Schild mit "Wir sind hier, wir sind laut, wir sind unsere Zukunft"

Fridays for Future-Demo in Kierspe

Mit Plakaten und großen Bannern in den Händen marschierten die Schüler von der Gesamtschule bis zum Rathaus. Dort diskutierten sie mit Lokalpolitikern, wie das Klima direkt vor ihrer Haustür in Kierspe, Meinerzhagen, Halver oder Schalksmühle geschützt werden könnte.

Klimaschutz vor der Haustür

Zuvor hatten sie in den Fächern Erdkunde und Gesellschaftslehre den Klimawandel und seine Folgen behandelt. Dabei stellten die Schüler konkrete Forderungen zusammen, wie das Klima auch in ihrer unmittelbaren Umgebung besser geschützt werden könnte.

Schüler der Gesamtschule in Kierspe demonstrieren für Klimaschutz

Hunderte Schüler gingen in Kierspe auf die Straße

Durch mehr Solarzellen auf den Dächern der Schule zum Beispiel. Außerdem forderten sie bessere Busverbindungen und nachhaltige, umweltschonende Verpackungen in der Schul-Mensa. 

Lernen, sich einzumischen

Verbindungslehrerin Claudia Koch war es wichtig, dass die Gesamtschule die Kinder in ihrem Protest unterstützt, damit sie selbst aktiv werden: "Weil sie häufig aus völlig unpolitischen Elternhäusern kommen oder ganz wenig mitbekommen. Wir wollen ihnen einen Weg zeigen, sich einzumischen, um seine Meinung zu vertreten und sich für etwas einzusetzen, was sie auch interessiert."

Stand: 05.04.2019, 21:11