Fast 40 Millionen Euro für Erweiterung im Freilichtmuseum Detmold

Modell des LWL-Neubaus

Fast 40 Millionen Euro für Erweiterung im Freilichtmuseum Detmold

Ab 2021 soll das LWL-Freilichtmuseum in Detmold erweitert werden. Das hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Freitag (02.10.2020) beschlossen.

Das Freilichtmuseum in Detmold bekommt ein neues Ausstellungs- und Eingangsgebäude mit Café. Das Bauvorhaben soll insgesamt 38,5 Millionen Euro kosten. Darin enthalten ist auch die Umgestaltung des Parks nach historischem Vorbild.

Museum das ganze über Jahr geöffnet

Mit dem Neubau schaffe es das Museum, Sonderausstellungen und empfindliche Ausstellungstücke zu zeigen, wie zum Beispiel Trachten und Kleider aus vergangenen Jahrhunderten oder ganze Ausstattungen von Kaufmannsläden.

Außerdem kann das Museum wegen des Neubaus das ganze Jahr öffnen, erklärt der Landschaftsverband. Das Gebäude soll einen Nutzfläche von 3.100 Quadratmetern haben.

CO2-neutraler Bau

Eine Besonderheit ist nach Aussage der Planer, dass der Bau CO2-neutral sein soll. Das sei in der Museumslandschaft einmalig, so der LWL. Die Gebäude hätten besondere Anforderungen an das Klima. Damit das gelingt, gibt es ein Forschungsprojekt mehrerer Hochschulen.

Das Haus soll im Jahr 2024 fertig sein.

Stand: 02.10.2020, 14:21