Freie Schule in Ibbenbüren kann vorerst weitermachen

Freie Schule in Ibbenbüren kann vorerst weitermachen

  • Unterricht bis zu den Sommerferien gesichert
  • Mehr qualifiziertes Personal nötig
  • Streit um Finanzierung noch nicht beigelegt

Die "Freie Schule Tecklenburger Land" kann vorerst weitermachen, zumindest bis zu den Sommerferien. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Vertretern der Schule und der Bezirksregierung Münster.

Behörde sieht "positive Entwicklung"

Im Sommer 2018 hatte sie bei der Ersatzschule mit Grund- und Realschulzweig Mängel festgestellt. Die Frist zur Behebung dieser Defizite war nun abgelaufen. In den vergangenen Monaten hätten die Ibbenbürener Schule und die Bezirksregierung "konstruktiv zusammengearbeitet", teile die Behörde mit.

Sie spricht von einer positiven Entwicklung. So werde zum Beispiel der Leistungsfortschritt der Schülerinnen und Schüler nun besser dokumentiert, sagte eine Behördensprecherin am Montag (25.03.2019).

Schule muss beim Personal nachbessern

Die Behörde erwarte aber, dass sich die Schule personell besser aufstelle. So müsse es weitere Pädagogen geben, andere müssten weiterqualifiziert werden. Die Schule wolle diese Vorgaben zum nächsten Schuljahr umsetzen. Unabhängig davon sind noch Verfahren vor dem Verwaltungsgericht - dabei geht es um die Finanzierung der Schule.

Stand: 25.03.2019, 10:49

Weitere Themen