Freibäder bereiten sich auf die Saison vor

Freibad Herpine in Vor-Corona-Zeiten

Freibäder bereiten sich auf die Saison vor

Trotz Corona-Sperre: In den Freibädern wird geschrubbt, gestrichen, montiert, geschult. Denn wenn die Pandemie-Lage wieder öffentliches Baden zulässt, dann wollen die Freibäder startklar sein.

Fürs Schrubben und Streichen im Naturfreibad Herpine in Halver werden möglichst viele freiwillige Helfer gesucht. Normalerweise legen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hier Hand an. Die müssen jetzt aber besonders gut aufpassen, dass sie sich nicht infizieren, denn sie werden ja für dringendere Einsätze gebraucht.

Neues Buchungssystem, neue Wasseraufbereitung

Im Wickeder Freibad werden sich die Badegäste wieder online anmelden, wenn es so weit ist, wie schon im vergangenen Jahr. Dafür wird bis zum Saisonstart ein neues Buchungssystem gebastelt. Das soll Warteschlangen am Eingang verhindern.

Schwimmbad ohne Besucher.

Aquamagis im Lockdown

Das Plettenberger Aquamagis nutzt die Lockdown-Phase, um die Schwimmmeister noch einmal in Erster Hilfe zu schulen. Und im Iserlohner Freibad Schleddenhof ist neue Technik eingebaut worden, um das Wasser aufzubereiten.

Stand: 30.03.2021, 15:02