Sondersitzung: Sunderns Bürgermeister lehnt Rücktritt ab

Ralph Brodel (rechts im Bild) bei der Ratssitzung in Brodel

Sondersitzung: Sunderns Bürgermeister lehnt Rücktritt ab

  • Ratsmitglieder fordern Rücktritt
  • Sunderns Bürgermeister lehnt ab
  • Kommunalaufsicht ist eingeschaltet

Sunderns Bürgermeister Ralph Brodel (SPD) bleibt im Amt. In einer Sondersitzung des Stadtrates am Donnerstagabend (28.05.2020) lehnte er einen Rücktritt ab.

Eine Mehrheit der Ratsmitglieder, 24 von 40 Stadtverordneten, hatte seinen Rücktritt gefordert. Stellvertretend für sie appellierte ein Sprecher an den Bürgermeister, Konsequenzen zu ziehen.

"Vorwürfe nicht so gravierend"

Es geht unter anderem um Vorwürfe, einige Mitarbeiter höher zu bezahlen, als es ihnen zusteht. Die Kommunalaufsicht prüft diese Vorwürfe. Außerdem gibt es Streit um einen geplanten Ferienpark am Sorpesee. Einige Ratsmitglieder fühlen sich vom Bürgermeister zu spät informiert über den Verkauf des Grundstücks.

Bürgermeister Ralph Brodel sieht die Vorwürfe als nicht so gravierend an, dass er sich moralisch gezwungen fühlen würde, zurückzutreten. Er kam aber der Aufforderung nach, die Leitung der Sondersitzung des Rates abzugeben.

Stand: 29.05.2020, 09:32