Auswirkungen der Flugausfälle am Flughafen Münster/Osnabrück

Lokalzeit Münsterland 01.07.2022 01:47 Min. Verfügbar bis 01.07.2023 WDR Von Markus Wollnik

Lufthansa streicht auch am FMO viele Flüge

Stand: 01.07.2022, 20:00 Uhr

Am Flughafen Münster-Osnabrück fallen im Juli und August voraussichtlich 112 Starts und Landungen von Lufthansa-Maschinen aus. Ein Grund ist: Personalmangel.

Von Markus Holtrichter

Es geht um innerdeutsche Flüge von und zu den Drehkreuzen Frankfurt und München. Viele der ursprünglich angesetzten Flüge der Lufthansa finden nun nicht statt. In der Regel informiert das Unternehmen seine Kunden schon Wochen vorher über die abgesagten Flüge. Doch es kann Reisende auch kurzfristig treffen.

"System wird in die Knie gezwungen"

"Wir haben Flüge präventiv gestrichen, weil das ganze System gerade in die Knie gezwungen wird", heißt es aus der Pressestelle der Lufthansa. Beispielsweise würden am Flughafen in Frankfurt Menschen fehlen, die Koffer in die Maschinen laden. Der Luftraum sei überfüllt. Und es würden Ersatzteile für Maschinen fehlen, die man eigentlich in Reserve vorhalten wolle.

Passagiere müssen umbuchen

Betroffenen Kunden bietet die Lufthansa ersatzweise an, mit dem Zug nach Frankfurt oder München zu fahren. Oder aber, wenn möglich, können die Menschen zu anderen Zeiten fliegen. Mit solchen Problemen mussten Kund:innen der Airline auch schon im Juni umgehen, als am FMO bereits rund 18 Starts und Landungen ausfielen.

Auch viele Dienstreisen betroffen

Neben Privatreisenden sind natürlich auch Geschäftsleute von den Ausfällen betroffen. Sie nutzen laut der IHK Nordwestfalen in Münster gerade die innerdeutschen Flüge rege, um beispielsweise in Frankfurt auf internationale Anschlussflüge umzusteigen. Diese Verbindungen seien für das Exportgeschäft wichtig, sagte ein IHK-Sprecher am Freitag.

Die Lufthansa wagt unterdessen keine Prognose, wie lang der stark ausgedünnte Flugplan noch notwendig ist. 

Über dieses Thema berichten wir am 01.07.2022 im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland sowie im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit Münsterland.