Geld für Flüchtlingsintegration fehlt

Menschen halten eine Konferenz ab

Geld für Flüchtlingsintegration fehlt

Die Münsterland-Kreise fordern, die Integration von Flüchtlingen auch weiterhin mit Landes- und Bundesmitteln zu fördern. Der Bund plant, Gelder für Integration und Unterbringung im nächsten Jahr zu streichen.

Im Münsterland wächst die Sorge um die Finanzierung anerkannter Flüchtlinge. Den Münsterland-Kreisen würden nach eigenen Angaben durch die neuen Sparpläne des Bundes über 100 Millionen Euro im Jahr fehlen.

Landräte machen Druck auf die Bundesregierung

In einem Brief an NRW Ministerpräsident Laschet fordern alle vier Landräte und der Oberbürgermeister von Münster, den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen. Integration brauche weiter dringend finanzielle Unterstützung aus Berlin, sagten die Landräte am Dienstag (16.04.2019).

Stand: 16.04.2019, 12:44

Weitere Themen