Polizei Coesfeld befreit Flüchtlinge aus Lkw

Frontansicht eines weißen LKWs

Polizei Coesfeld befreit Flüchtlinge aus Lkw

  • In Transportbox unter Ladefläche versteckt
  • Lkw kam aus Frankreich nach Rosendahl-Osterwick
  • Flüchtlinge machten sich durch Klopfzeichen bemerkbar

Die Kreispolizei Coesfeld hat am Dienstag (12.03.2019) in Rosendahl-Osterwick vier afrikanische Flüchtlinge aus einem Lkw befreit. Die Flüchtlinge befanden sich in einer Transportbox unterhalb der Ladefläche. Sie hatten durch Klopfzeichen auf sich aufmerksam gemacht, als der Lkw auf einem Firmengelände in Osterwick stand. Ein Firmen-Mitarbeiter hörte das Klopfen und verständigte die Polizei.

Flüchtlinge waren in köperlich guter Verfassung

LKW-Ladeluke

In dieser Transportbox hielten sich vier Flüchtlinge versteckt.

Der aus Rumänien stammende 38-jährige Lastwagenfahrer wurde vorläufig festgenommen. Er gab an, nichts von den blinden Passagieren zu wissen. Die vier Afrikaner werden der Ausländerbehörde überstellt. Laut Polizei waren sie in körperlich guter Verfassung. Der Lkw war aus Frankreich über Belgien nach Osterwick gefahren, um hier Export-Waren abzuholen.

Stand: 12.03.2019, 15:25