Fliegerbombe in Bielefeld entschärft

Amerikanische Bomber bombadieren deutsche Stellungen  (Archivbild 1945)

Fliegerbombe in Bielefeld entschärft

In Bielefeld-Schildesche haben Arbeiter eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Sie wurde am Donnerstagabend entschärft.

Etwa 700 Anwohner mussten am Donnerstagnachmittag (04.07.2019) wegen eines Bombenfundes rund um einen Sportplatz im Stadtteil Schildesche ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Fund unter einem Sportplatz

Die Bombe war bei Sondierungsarbeiten im Vorfeld einer Sportplatzerweiterung am Morgen auf dem Platz gefunden worden. Der 500 Kilogramm schwere Sprengkörper aus dem 2. Weltkrieg war von einem amerikanischen Bomber abgeworfen worden. Um 17.47 Uhr wurde damit begonnen, den Blindgänger zu entschärfen. Dafür wurde auch die Bahnstrecke Bielefeld-Herford gesperrt.

Um 18.25 Uhr meldeten die Kampfmittelbeseitiger Erfolg bei der Entschärfung, die Bahnstrecke wurde freigegeben und die Anwohner konnten zurück in ihre Häuser.

Stand: 04.07.2019, 18:37

Weitere Themen