Immense Finanzschäden durch Corona in OWL-Kommunen

Rathaus Gütersloh mit Autos davor

Immense Finanzschäden durch Corona in OWL-Kommunen

  • 50 Millionen Euro Schaden 2020 in Gütersloh
  • Ausfälle bei der Gewerbesteuer
  • Verluste vor allem bei Verkehrsbetrieben und Bädern

Die Corona-Situation richtet allein in Gütersloh einen immensen finanziellen Schaden in Höhe von rund 50 Millionen Euro schon dieses Jahr an.

Haushaltsloch durch Verluste bei Gewerbesteuer

Die Mitglieder des Finanzauschusses der Stadt reagierten mit Schockstarre, als Stadtkämmerin Christine Lang am Dienstagabend (12.05.2020) die neuesten Zahlen präsentierte. Vor allem durch Ausfälle bei der Gewerbesteuer wird ein riesiges Loch in den Haushalt gerissen.

Künftig deutliche Einschränkungen für Kommunen in OWL

Und so sieht es überall in OWL aus. Durch Einnahmenausfälle in Millionenhöhe und gleichzeitig steigende Ausgaben drohen in den kommenden Jahren deutliche Einschränkungen in den öffentlichen Haushalten. Die Kreise und Städte in Ostwestfalen-Lippe werden in den kommenden Jahren deutlich sparen müssen.

Deutliche Verluste bei den öffentlichen Betrieben machen vor allem Busse, Bahnen und Bäder.

Stand: 13.05.2020, 07:58