Herford: Hydrant bei Wohnhausbrand abgedreht

Hydrant aus dem Wasser spritzt.

Herford: Hydrant bei Wohnhausbrand abgedreht

  • Wohnhausbrand in Herford
  • Unbekannter dreht Hydrant ab
  • Feuerwehr prüft Anzeige

Beim Brand eines Wohnhauses in Herford am Samstag (26.10.2019) hat ein Unbekannter offenbar die Löscharbeiten behindert. Laut Feuerwehr Herford hat jemand den Hydranten zugedreht. Eine Aktion, die lebensgefährlich hätte enden können.

"Das ist kein 'Dummer-Jungen-Streich', das ist keine Lappalie. Das ist fahrlässige Gefährdung von Menschenleben. Und da verstehen wir absolut keinen Spaß", sagt Feuerwehr-Pressesprecher Christoph Büker.

Das könne im schlimmsten Fall dazu führen, dass ein Löschtrupp beim Vorrücken kein Wasser aus dem Strahlrohr bekäme und dadurch in Lebensgefahr gerate. Die Feuerwehr prüft, ob sie Anzeige erstattet.

Stand: 28.10.2019, 11:44