Drei Tote bei Feuer in Arnsberg

Drei Tote bei Feuer in Arnsberg

  • Wohnhaus in Nähe des Arnsberger Bahnhofs brennt
  • Feuerwehr konnte drei Männer nur tot bergen
  • Löscharbeiten dauern wohl noch bis in die Nacht

Bei einem Brand in einem Wohnhaus nahe des Bahnhofs in Alt-Arnsberg sind am Mittwochmittag (13.02.2019) drei Männer gestorben. Die Feuerwehr konnte sie nur noch tot aus dem Gebäude bergen, sagte ein Polizeisprecher.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Keine anderen Menschen im Haus

Insgesamt sind in dem Mehrfamilienhaus nach WDR-Informationen acht Bewohner gemeldet. Zum Zeitpunkt des Brandes habe sich außer den drei Männern aber niemand in dem Haus aufgehalten.

Wie ein Feuerwehrsprecher dem WDR sagte, sei der Brand vermutlich im Obergeschoss ausgebrochen. Die Einsatzkräfte mussten das Dach von oben öffnen, um an alle Glutnester heranzukommen, die immer wieder neu aufflackerten.

Rund 140 Feuerwehrleute rückten seit dem Mittag aus. Die Löscharbeiten sollen nach Polizeiangaben noch bis in die Nacht auf Donnerstag (14.02.2019) andauern.

Warnung für Anwohner aufgehoben

Flammen aus einem Fenster in Arnsberg

Aus dem Gebäude schlagen Flammen

Im gesamten Bahnhofsbereich hatte die Polizei Anwohner und Geschäftsleute aufgefordert, wegen des Rauchs sicherheitshalber Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Polizeisprecher betonte, dass keine Gesundheitsgefahr bestehe. Am Mittwochabend wurde die Warnung aufgehoben.

Obduktion angeordnet

Was das Feuer ausgelöst hat, war am Mittwochabend weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat eine Obduktion der Toten angeordnet. Ein Brandgutachter wurde eingeschaltet.

Das Haus ist nach dem Feuer unbewohnbar. Die Bewohner kümmerten sich laut Polizei selbständig um eine vorläufige Unterkunft.

Stand: 13.02.2019, 19:35