Wieder Brandstiftung an Schule in Greven

Ein Mann steht in einem Klassenzmmer und schaut in eine Mappe, die Computer neben ihm sind völlig zerstört

Wieder Brandstiftung an Schule in Greven

  • Brennendes Material geworfen
  • Feuer schnell gelöscht
  • Jeweils ähnliche Tatmuster

In Greven sind offenbar zwei Schulen innerhalb weniger Wochen insgesamt dreimal Ziel eines Brandstifters geworden. Am Mittwochabend (12.09.2018) bemerkte eine Anwohnerin einen Feuerschein in einem Klassenraum der Anne-Frank-Realschule und alarmierte die Polizei. Die konnte den Brand mit einem Feuerlöscher schnell löschen. Sie geht davon aus, dass das Feuer gelegt wurde.

3.000 Euro Sachschaden

Das Fenster enes Gebäudes ist zerstört, der Weg vor dem Haus ist mit Polizei-Band abgesperrt

Fenster der Realschule eingeworfen

Der oder die Täter hatten zunächst mit einem Stein die Fensterscheibe eines Klassenzimmers im Erdgeschoss eingeschlagen und dann einen brennenden Gegenstand hineingeworfen - vermutlich ein Stoff- oder Papierknäuel. Der Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

Auch Grundschule betroffen

Ein blaues Gebäude mit weißer Aufschrift "Erich Kästner Grundschule"

Schwelbrand in der Grundschule

Ähnliche Vorfälle hatte es bereits einige Wochen zuvor gegeben, zum einen an der Anne-Frank-Realschule, zum anderen auch an der Erich-Kästner-Grundschule. Auch dort waren jeweils die Scheiben eines Klassenraums mit einem Stein eingeworfen worden. In einem Fall fand die Polizei auf einer Fensterbank Aschereste. In der Grundschule verschmorte eine Gummimatte und sorgte für enorme Rußschäden.

Die Polizei schließt einen Serientäter nicht aus. Die Brandermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Stand: 13.09.2018, 12:00

Weitere Themen