Feuerwerk löst Hotelbrand in Kirchhundem aus

Vor einem brennenden Gebäude steht ein Feuerwehrauto. Über eine ausgefahrene Drehleiter löschen Feuerwehrleute den Brand.

Feuerwerk löst Hotelbrand in Kirchhundem aus

  • Dachstuhl brannte in Kirchhundem
  • Feuerwerk soll Brand verursacht haben
  • 30 Hotelgäste in Sicherheit gebracht

Fahrlässiger Umgang mit Feuerwerkskörpern war offenbar die Ursache dafür, dass ein Hotel in Kirchhundem-Schwartmecke am Sonntagmorgen (14.07.2019) brannte. Das haben die Brandermittlungen ergeben.

Fehler beim Abfeuern gemacht

Wie Polizei und Feuerwehr in einer gemeinsamen Stellungnahme am Donnerstag (18.07.2019) mitteilten, gehe man "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" davon aus. Beim Abfeuern der Feuerwerkskörper seien die gängigen Vorschriften wohl nicht beachtet worden.

In dem Hotel hatten am Samstagabend (13.07.2019) Gäste eine Hochzeit gefeiert. Bei der Feier war auch Pyrotechnik eingesetzt worden. Am Sonntagmorgen (14.07.2019) war der Dachstuhl des Hotels in Brand geraten. Ausgebrochen war das Feuer vermutlich auf der Dachterrasse.

Gäste in Sicherheit gebracht

Rund 30 Hotelgäste wurden evakuiert, eine Person kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Zwischenzeitlich waren rund 190 Rettungskräfte im Einsatz. Zwei von ihnen verletzten sich im Einsatz leicht.

Feuer in Kirchhundemer Hotel 02:33 Min. Verfügbar bis 15.07.2020

Stand: 18.07.2019, 15:22