Feinstaubwerte in Münster gestiegen

Zahlreiche Menschen stehen vor einem Osterfeuer

Feinstaubwerte in Münster gestiegen

Die Osterfeuer haben über die Feiertage die Feinstaubwerte in Münster ansteigen lassen. Anders als in den vergangenen Jahren wurde der Grenzwert aber nicht überschritten.

Am Sonntag (21.04.2019) wurden in Münster nach Angaben des Landesumweltamtes 40 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft gemessen. Ab 50 gilt ein Tag als so genannter Überschreitungstag. Von denen darf es nach einer EU-Vorgabe nicht mehr als 35 im Jahr geben. In Münster, an der Mess-Station an der Weseler Straße, wurde dieser Grenzwert in diesem Jahr bislang an sechs Tagen überschritten. 

Stand: 23.04.2019, 10:51