Hinter einem Polizeimotorrad steht eine Gruppe SEK-Beamter an einer Straße.

Mann droht bei Familienstreit mit Pistole: Festnahme durch Spezialeinsatzkommando

Stand: 08.08.2022, 15:43 Uhr

Ein Familienstreit in Halle im Kreis Gütersloh ist am Freitag so sehr eskaliert, dass ein Spezialeinsatzkommando ausrücken musste. Ein Mann hatte mehrere Familienmitglieder bedroht, unter anderem mit einer Pistole.

Gegen 19:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte in Halle in den Ortsteil Hörste gerufen. Ein Familienstreit, so schildert es die Polizei, war eskaliert. Ein 48-jähriger Mann, offenbar stark alkoholisiert, hatte mehrere Verwandte zunächst verbal bedroht.

Als er dann eine Pistole zückte, schafften sie es aber noch, das Haus unbeschadet zu verlassen. Nur eine 69-Jährige, der er offenbar nicht gedroht hatte, blieb zunächst bei ihm. Erst gegen 22:20 Uhr soll auch sie das Haus verlassen haben.

Festnahme durch Spezialeinsatzkommando

Da die Polizei von einer Geiselnahme ausging, rückte sie mit einem Großaufgebot an und sperrte Teile des Dorfzentrums für die Dauer des Einsatzes ab. Kurz vor Mitternacht drangen Spezialeinsatzkräfte in das Gebäude ein und nahmen den Mann fest. Dieser leistete keinen Widerstand. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Hausdurchsuchung und eine Blutentnahme an. Bei der Durchsuchung fanden die Ermittler mehrere Waffen.

Gegen den Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Warum der Streit so eskaliert ist, konnte bis jetzt noch nicht geklärt werden.

Spezialeinsatzkommando-Einsatz nach Familienfeier

00:42 Min. Verfügbar bis 08.08.2023