Haftstrafen: Paar betrügt Senioren mit "Polizeimasche"

 Ein Justizbeamter steht im Landgericht in Bielefeld.

Haftstrafen: Paar betrügt Senioren mit "Polizeimasche"

  • Betrüger-Paar in Bielefeld zu Haftstrafen verurteilt
  • Mit "Polizeimasche" Senioren Geld entlockt
  • In wenigen Tagen 630.000 Euro erbeutet

Das Landgericht Bielefeld hat am Mittwoch (12.06.2019) ein Betrüger-Paar zu Haftstrafen verurteilt. Die beiden hatten sich vor Senioren als Polizisten ausgegeben. Der Mann wurde zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt, die Frau zu dreieinhalb Jahren.

Gold, Schmuck und Bargeld erbeutet

Die Angeklagten gehörten zu einer Bande, die aus der Türkei heraus agiert. Die Täter hatten sich laut Gericht bei den Senioren aus Bielefeld und Hannover als Polizisten ausgegeben und ließen sich Bargeld, Gold und Schmuck aushändigen - unter dem Vorwand, ihren Besitz in Sicherheit zu bringen.

Die beiden schafften es, innerhalb weniger Tage 630.000 Euro zu erbeuten. Sie selbst mussten die Beute abliefern und erhielten dafür Provision.

Paar stehe am Ende einer kriminellen Kette

Das Gericht geht davon aus, dass das Paar am Ende einer kriminellen Kette steht. Trotz umfangreicher Geständnisse haben die beiden aber keine Angaben zur ihren Hintermännern gemacht. Die Frau habe Drohungen aus der Türkei erhalten, berichtete ihr Anwalt in dem Verfahren. Beide fürchten um ihr Leben.

Stand: 12.06.2019, 15:09

Weitere Themen