Ansturm auf Stadtbusse in Münster

Blau lackierter Kleinbus fährt eine Straße entlang, im Hintergrund Hallenbad-Gebäude

Ansturm auf Stadtbusse in Münster

  • Mehr als 46 Millionen Fahrgäste
  • Busse sollen schneller werden
  • Stadtwerke setzt auf Metro-Busse

Noch nie sind in den Stadtbussen in Münster so viele Fahrgäste gezählt worden wie im vergangenen Jahr. Nach Angaben der Stadtwerke waren es mehr als 46 Millionen. Das ist ein neuer Rekordwert. Die Stadtwerke wollen die Fahrgastzahlen in den nächsten Jahren weiter steigern.

"Dafür müssen wir das Angebot optimieren", sagte Interims-Geschäftsführer Stefan Grützmacher am Mittwoch (10.04.2019) in Münster. Zur Zeit sind die Busse der Stadtwerke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von nur 16 Stundenkilometern unterwegs. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 25 km/h. Grützmacher will, dass die Menschen künftig schneller ihre Ziele in der Stadt erreichen.

Kleinbusse per App ordern

Smartphone mit geöffneter Bus-App

Per Smartphone schnell den Bus rufen

Dafür soll der Busverkehr neu strukturiert werden: In den Außenstadtteilen sollen die Fahrgäste mit dem Smartphone Kleinbusse nach Bedarf ordern können. Die bringen dann die Fahrgäste zu zentralen Mobilstationen, wo sie auf sogenannte Metro-Busse umsteigen, die über die Hauptverkehrsachsen in die Innenstadt fahren. "Die Metro-Busse sollen in engem Takt, etwa alle fünf Minuten, auf eigenen Busspuren fahren", erläuterte Grützmacher die Zukunftspläne.

Testlauf in Münster-Hiltrup

Schon im kommenden Jahr wollen die Stadtwerke im Stadtteil Münster-Hiltrup einen Testlauf starten. Sie hoffen, dass sich Bund und Land an den Kosten von etwa zehn Millionen Euro beteiligen.

Servicezeit Servicezeit 20.11.2018 29:23 Min. UT Verfügbar bis 20.11.2019 WDR

Stand: 11.04.2019, 08:05