Gartenhaus in Emsdetten explodiert

Drei Feuerwehrmänner stehen in den Trümmern eines Hauses

Gartenhaus in Emsdetten explodiert

Eine 50-jährige Frau ist bei einer Explosion im münsterländischen Emsdetten schwer verletzt worden. Die Feuerwehr geht nach ersten Angaben von einer Gasexplosion aus.

Die 50-jährige Frau habe in erster Linie Verbrennungen erlitten, sagten Sprecher von Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend (07.02.2019). Sie war von Rettungskräften aus den Trümmern gerettet und anschließend mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden.

Gasexplosion wird vermutet

Ein Hubschrauber steht auf einem freien Feld

Warum der zirka acht mal zehn Meter große Anbau des Hauses eingestürzt ist, müsse noch ermittelt werden, so die Feuerwehr. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich aber vermutlich um eine Gasexplosion. Messungen der Feuerwehr hatten ausgetretenes Gas angezeigt. Demnach befanden sich eine Gasflasche sowie ein Heißluftgerät in dem Gartenhaus. Am Freitag (08.02.2019) solle die Unglücksstelle weiter untersucht werden.

Stand: 07.02.2019, 19:05