Adventlich im August: Erster Weihnachtsmarkt im Sauerland

Drei Frauen machen mit einem Smartphone ein Selfie vor einem Weihnachtsmarktstand.

Adventlich im August: Erster Weihnachtsmarkt im Sauerland

In Nachrodt-Wiblingwerde im Sauerland findet erneut der früheste Weihnachtsmarkt des Jahres statt - Glühwein, Lebkuchen und Schnee inklusive.

Glühweingeruch, weihnachtliche Holzschnitzereien und leise rieselnder Schnee. Manch einer kann es kaum erwarten, dass die ersten Weihnachtsmärkte öffnen. Warum nicht schon im August beginnen? Die Temperaturen lassen einen ja ohnehin gerade frösteln. Im sauerländischen Dorf Nachrodt-Wiblingwerde ist aus dieser Sehnsucht nun Wirklichkeit geworden.

Leise rieselt der Kunstschnee

Dort geht am Sonntagabend der wohl deutschlandweit erste Weihnachtsmarkt in diesem Jahr zu Ende. Am Abend zuvor eröffnete er seine Tore. Vor einem Café lassen die Betreiber Gisela und Norbert Gundermann, die rote Zipfelmützen tragen, Kunstschnee rieseln. Zu kaufen gibt es Kerzen, Kränze, Weihnachtskugeln und andere weihnachtliche Utensilien, aber auch zeitlose regionale Produkte wie Honig und Marmelade.

Mitten im August: Erster Weihnachtsmarkt 2021

In Nachrodt-Wiblingwerde gab es den wohl ersten Weihnachtsmarkt des Jahres - wie immer mitten im Sommer. Ein Rückblick in Bildern.

Nordrhein-Westfalen, Nachrodt-Wiblingwerde: Gisela und Norbert Gundermann stehen auf ihrem Weihnachtsmarkt

Veranstalter Gisela und Norbert Gundermann stehen auf ihrem Weihnachtsmarkt.

Veranstalter Gisela und Norbert Gundermann stehen auf ihrem Weihnachtsmarkt.

Wie es sich für einen Weihnachtsmarkt gehört, gibt es viele Dekorationen zu kaufen.

Erhältlich ist auch Weihnachtsbaumschmuck.

Astrid Petrzak aus Meinerzhagen ist mit Nikolausmütze gekommen.

Besucher dekorieren mit Kunstschnee eine Bierflasche zu einem Schneemann.

Selfie auf dem wohl ersten Weihnachtsmarkt 2021.

Zugang nur für Geimpfte, Genesene, Getestete

Dass man geimpft, genesen oder getestet sein muss, scheint die Besucherinnen und Besucher nicht abzuschrecken. Der Andrang ist groß. Wer drin ist, kann sich an Glühwein, Gebäck und Bratwurst laben.

Der sommerliche Weihnachtsmarkt in Nachrodt-Wiblingwerde findet bereits zum siebten Mal statt. Es gibt ihn eigentlich jährlich, vergangenes Jahr fiel er coronabedingt aber ins Wasser.

Die meisten weiteren Weihnachtsmärkte eröffnen etwa Mitte November. Wem das zu spät ist, der kann zumindest Saisongebäck spätestens im September auch wieder im Supermarkt erhalten. In den Lebkuchenfabriken von Lambertz Co. beginnt die Prodution in der Regel bereits im Juni.

Stand: 22.08.2021, 15:56