Nach Gewaltverbrechen: Polizei Enschede lässt Verdächtigen wieder frei

Mehrere Mikrofone und Polizeischild

Nach Gewaltverbrechen: Polizei Enschede lässt Verdächtigen wieder frei

Eine Woche nach dem Gewaltverbrechen an vier Männern in Enschede hat die niederländische Polizei einen Verdächtigen aus der Untersuchungshaft frei gelassen.

Der 26-jährige Mann aus Enschede stehe nicht mehr im Verdacht, am Tod der vier Männer beteiligt gewesen zu sein, sagte eine Polizeisprecherin am Montag (19.11.2018). Er war bereits wenige Stunden nach der Entdeckung der vier Leichen zusammen mit einem anderen Mann festgenommen worden. Beide Männer sind inzwischen wieder frei.

Neue Erkenntnisse durch Fernsehberichte?

Gepflegter Straßenzug mit modernen Häusern niederländischer Bauweise, am rechten Straßenrand stehen geparkte Autos

Die Ermittler wollen nun weitere Spuren und Zeugenaussagen auswerten und am Dienstagabend (20.11.2018) live im Fernsehen über den Fall berichten. Die Polizei erhofft sich davon neue Erkenntnisse.

Männer waren erschossen worden

Am Dienstag (13.11.2018) waren die Leichen von vier Männern im Alter von 27 bis 62 Jahren in einem Großhandelsbetrieb für Gartenartikel entdeckt worden - sie waren erschossen worden. Einige Monate zuvor hatte die Polizei dort mehrere Kilo Haschisch entdeckt. Gegen zwei der Opfer lief ein Verfahren wegen Drogendelikten.

Stand: 20.11.2018, 08:06

Weitere Themen