Pfleger überfordert - Polizeieinsatz im Seniorenheim in Enger

Hände halten

Pfleger überfordert - Polizeieinsatz im Seniorenheim in Enger

In einer privaten Altenpflegeeinrichtung in Enger im Kreis Herford hat es einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz gegeben. Ein Pfleger hatte die Notrufnummer 110 gewählt, weil er sich überfordert fühlte.

Zu viele Bewohner, zu wenig Personal, so lautete der Vorwurf des Mannes, der in der Nachtschicht in der Altenpflegeeinrichtung eingesetzt war. Polizei, Notarzt und Rettungskräfte überprüften daraufhin noch am Montagabend (30.08.2021) die Einrichtung.

Aufnahmestopp für neue Heimbewohner

Aktuell bestünde aber kein weiterer Handlungsbedarf, so der Kreis. Die Aufsichtsbehörde des Kreises Herford hat am Dienstag mit dem Betreiber einen Aufnahmestopp für neue Bewohner vereinbart.

Weitere Maßnahmen sollen folgen. Außerdem haben Angehörige am Dienstag Strafanzeige gestellt: wegen unterlassener Hilfeleistung gegen die Betreiber der Pflegeeinrichtung.

Ob und auf welche Weise die Polizei in der Einrichtung unterstützend tätig geworden ist, darüber waren von den Behörden keine Angaben zu bekommen.

Stand: 31.08.2021, 17:45