Ermittlungen zu Brückenabsturz in Telgte eingestellt

20 Tonnen Betonteil stürzte auf ICE Strecke. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn steht auf den Schienen dahinter.

Ermittlungen zu Brückenabsturz in Telgte eingestellt

Der Stadt Telgte drohen offenbar keine strafrechtlichen Konsequenzen wegen des Absturzes eines Brückenteils auf die Bahnstrecke Münster-Osnabrück. Über ein entsprechendes Schreiben der Staatsanwaltschaft Münster hat am Dienstag die Stadt informiert.

Anfang Juni war im Ortsteil Vadrup das tonnenschwere seitliche Betonteil einer Brücke auf die Oberleitung und die Gleise der Bahnstrecke gestürzt. Weil das rechtzeitig bemerkt wurde, konnten die Züge gewarnt werden. Verletzt wurde niemand.

Ermittlungsverfahren eingestellt

Offenbar war die Verankerung des abgestürzten Brückenteiles marode. Die Staatsanwaltschaft hat überprüft, ob mangelnde Kontrollen oder fehlende Reparaturen der für die Brücke zuständigen Stadt Telgte zu dem Absturz beigetragen haben. Dieses Ermittlungsverfahren sei nun eingestellt worden, teilte Telgtes Bürgermeister Wolfgang Pieper mit.

Damit sei klar gestellt, dass die Brückenhauptprüfungen der Stadt in 2008 und 2016 fehlerfrei waren, so Pieper. Bei der Beurteilung hatte die Brücke trotz festgestellter Mängel die Note "befriedigend" erhalten.

20 Tonnen Betonteil stürzte auf ICE Strecke. Man sieht die Schienen aus der Vogelperspektive und einen Bahnmitarbeiter, vor der Einsturzstelle.

Das Brückenteil war samt Geländer abgestürzt

Allerdings waren die Mängel aus bislang nicht geklärter Ursache auch nicht behoben worden. Die Einstellung der Ermittlungen zeige aber, dass "der Absturz des Brückenwerkteils auch durch rechtzeitige Nachbesserung der dort genannten Defizite nicht hätte verhindert werden können", so Telgtes Bürgermeister.

Absturzursache "systembedingt"

Nach Angaben eines Gutachters hätten die für den Absturz entscheidende Korrosion durch die Brückenprüfung nicht festgestellt werden können.Ursache sei ein systembedingter "Schädigungsmechanismus", der auch bei weiteren Straßenbrücken dieser weit verbreiteten Bauart zu erwarten sei.

Als Konsequenz aus dem Unglück hat die Stadt Telgte nach eigenen Angaben eine Sonderprüfung der betreffenden Brücke, die Überprüfung sämtlicher Brücken im Stadtgebiet sowie neue Regelungen zur Mängel-Dokumentation und zur Überprüfung des Brückenmanagements eingeleitet.

Bahnstrecke wieder frei Lokalzeit Münsterland 08.06.2020 00:43 Min. Verfügbar bis 08.06.2021 WDR Von Stephan Hackenbroch

Stand: 22.09.2020, 18:24