Ermittlungen nach Balkon-Einsturz in Horn-Bad Meinberg

Verletzte nach Balkonabsturz Aktuelle Stunde 27.06.2021 UT Verfügbar bis 27.06.2022 WDR Von Birgit Grigo

Ermittlungen nach Balkon-Einsturz in Horn-Bad Meinberg

Von Conny Böcker und Katja Goebel

Im Kreis Lippe laufen Ermittlungen, die klären sollen, warum in der Nacht zum Sonntag der Balkon eines Mehrfamilienhaus einbrechen konnte. Neun Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Beim Einsturz eines Balkons in Horn-Bad Meinberg im Kreis Lippe sind am Wochenende neun Menschen verletzt worden. Einige von ihnen schwer.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Detmold ermittelt aktuell gegen Unbekannt. Das hat sie auf WDR-Anfrage erklärt. Bisher ist die Unfallursache in Horn-Bad Meinberg nicht geklärt. Die Ermittler wollen nach Angaben der Staatsanwaltschaft auch prüfen, ob und möglicherweise wer verantwortlich ist.

Am Montag begutachtete ein Sachverständiger die Unfallstelle. Er soll vor allem die Statik prüfen. So wollen die Ermittler herausfinden, wie es zu dem Einsturz kommen konnte. Erste Ergebnisse soll es am Ende der Woche geben.

Boden bricht unter den Füßen weg

Kurz nach Mitternacht habe es plötzlich gekracht - dann sei ihnen der Boden unter den Füßen weggebrochen und sie alle seien abgestürzt, berichtet eine 23-jährige Frau am Sonntag. Sie ist nur mit leichten Verletzungen davongekommen. Der Schock stecke ihr aber noch tief in den Knochen.

Die neun jungen Leute - alle zwischen 21 und 24 Jahre alt - hatten den Geburtstag einer Freundin gefeiert. Man habe ruhig auf dem Balkon des Mehrfamilienhauses in Horn-Bad Meinberg gesessen, berichten sie. Dann war der Holzboden komplett eingebrochen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Holzboden des Balkons bricht ein

Acht von ihnen stürzten durch den Boden des Balkons im ersten Obergeschoss und schlugen auf der Erde auf - samt Holzbalken, Möbel und allem, was auf den Balkonen stand. Einer der Männer schaffte es, sich auf Höhe des ersten Stocks einen Holzbalken zu greifen und sich dort festzuhalten.

Unter Trümmern eingeklemmt

Eingestürzter Balkon

Eingestürzter Balkon

Vier Menschen wurden am frühen Sonntagmorgen durch die Trümmerteile eingeklemmt. Die Feuerwehr, die mit 70 Einsatzkräften ausgerückt war, befreite sie. Der Neunte, der sich minutenlang an das Balkongerüst klammerte, wurde mit einer Drehleiter in Höhe des ersten Stocks gerettet. Rettungswagen fuhren die teils schwerverletzten Opfer in Kliniken. Nach Angaben der Polizei konnten vier von ihnen am Montag wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Zwei Menschen sind aber noch schwerverletzt. In Lebensgefahr ist niemand mehr.

Stand: 29.06.2021, 12:06