Ärger mit dem Einschreiben

Einschreiben verschwunden 02:37 Min. Verfügbar bis 14.12.2019

Ärger mit dem Einschreiben

  • Geschenkgutschein per Einschreiben verschwunden
  • Nachforschungsauftrag bei Post ohne Ergebnis
  • Verband der Postbenutzer rät zum Wertbrief

Wer ein Einschreiben losschickt und dafür mindestens 2,15 Euro mehr ausgibt, will sichergehen, dass der Brief ankommt. Bei Nina Aulmann aus Wilnsdorf hat das nicht geklappt.

Ein Dankeschön für eine Bekannte – da erschien Nina Aulmann ein Geschenkgutschein im Wert von 30 Euro gerade richtig. Verschickt hat sie das Ganze per Einschreiben – sicher ist sicher. Doch diese Sicherheit sollte sich als Trugschluss erweisen. Das Einschreiben kommt nie an.

Gutschein per Post verschwunden

Der Nachforschungsauftrag bei der Post verläuft im Sande. "Leider liegt uns bisher lediglich folgende Information zu Ihrer Sendung vor: Die Sendung wurde am 06.11.2018 in unserem Logistikzentrum Siegen bearbeitet. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Ihre Sendung den Empfänger nicht erreicht hat. Vermutlich wurde nur versäumt, die Zustellung zu dokumentieren. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen. Ihr Auftrag zur Überwachung des Sendungsstatus endet mit dieser E-Mail."

Nina Aulmann ist empört: "Kein Wort davon, dass man nach dem Einschreiben sucht oder mir geholfen wird. Schließlich bin ich Kundin und habe eine Leistung gekauft. Doch damit will die Post offenbar nichts zu tun haben."

Eigentlich sind Einwurfeinschreiben mit 20 Euro versichert. Zumindest die würde Nina Aulmann gerne ersetzt bekommen. Doch auch da gibt es nur ausweichende Antworten.

Inzwischen (14.12.2018) hat sich die Post bei Nina Aulmann gemeldet und sich entschuldigt. Außerdem hat sie in Aussicht gestellt, dass sie den Schaden ersetzt. Das Einschreiben selbst bleibt allerdings unauffindbar.

Klaus Gettwart vom Verband der Postbenutzer rät zum Wertbrief als Alternative zu Einschreiben. Darin darf man auch Bargeld verschicken. Sie sind bei Bargeld mit bis zu 100 Euro, bei Sachwerten mit bis zu 500 Euro versichert. Ein Wertbrief hat einen Aufpreis von 4,30 Euro.

Stand: 14.12.2018, 08:01