Kühlwagenfahrer absichtlich eingesperrt

Nahaufnahme Einstieg des Kühlwagens

Kühlwagenfahrer absichtlich eingesperrt

  • Anwohner fühlte sich gestört
  • Fahrer konnte Kühlung ausschalten
  • Anzeige wegen Freiheitsberaubung

In Schöppingen im Kreis Borken ist am Montagmorgen (26.08.2019) der Fahrer eines Kühl-Transporters in der Kühlbox seines Kleinlastwagens eingeschlossen worden. Um 4.20 Uhr lieferte er einem Geschäft im Ort tiefgefrorenes Fleisch. Dadurch fühlte sich ein Anwohner in seiner Nachtruhe gestört. Kurzerhand verriegelte er absichtlich die Tür zur Kühlbox, als sich der Fahrer im Inneren befand.

Dem Eingesperrten gelang es jedoch, von innen die Kühlung abzustellen. Selbst befreien konnte er sich allerdings nicht. Ein Passant hörte nach etwa einer halben Stunde die Hilferufe des Fahrers und öffnete die Verriegelung des kalten "Gefängnisses".

Täter völlig uneinsichtig

Die hinzugerufene Polizei konnte den Anwohner ermitteln, der die Tat auch gestand, sie aber für gerechtfertigt hielt und sich völlig uneinsichtig zeigte. Gegen ihn läuft jetzt eine Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung und möglicher Körperverletzung.

Stand: 26.08.2019, 13:56