Erster E-Parktower wird in Haltern eröffnet

Lokalzeit Münsterland 23.06.2022 02:39 Min. Verfügbar bis 23.06.2023 WDR

Europas erster E-Parktower in Haltern

Stand: 23.06.2022, 15:21 Uhr

Am Bahnhof in Haltern ist ein sogenannter E-Parktower vorgestellt worden. Elektro-Autos können hier per Aufzug parken und dabei gleich geladen werden.

Von Markus Holtrichter

Eine solche Lösung gab es laut der Halterner E-Parktower GmbH bislang europaweit noch nicht: Auf einer Grundfläche von nur 60 Quadratmetern sollen bis zu 16 Elektroautos gleichzeitig und vollautomatisch parken und geladen werden. In Haltern steht jedoch ein kleineres Vorzeigemodell des Turms, mit weniger Platz.

Aufzug nach Paternoster-Prinzip

Mann lädt sein Auto im Parkhaus auf.

Manuel Huch ist Geschäftsführer der E-Parktower GmbH

Es soll das Parkhaus der Zukunft sein: Fahrer von Elektro-Autos melden sich beispielsweise per App beim E-Parktower an. Das Auto wird zur Sicherheit gescannt. Dann geht es in eine Parkgondel mit Ladebox. Nach dem Paternoster-Prinzip wird das Auto in Parkposition gehoben. Dort soll es dann auch vor Diebstahl und Vandalismus geschützt sein.

Die Lösung soll vor allem für Städte und Unternehmen interessant sein, die auf kleiner Fläche relativ viele Park- und Ladeplätze für Elektro-Autos schaffen wollen. Eine Solaranlage auf dem Dach liefert zumindest einen Teil des benötigten Ladestroms. Was so ein Tower aber kostet, dazu macht das Unternehmen noch keine Angaben.

Ähnliche Lösungen in China

Zwei Jahre hat die Entwicklung der E-Parktowers gedauert. Die grundsätzliche Idee haben die Bauherren aus China übernommen. "Wir mussten das Produkt allerdings ganz neu mit deutschen Ingenieuren entwickeln, um es den Anforderungen an Statik, Brandschutz und Sicherheit anzupassen", sagt Markus Mika, einer der Entwickler.