Kripo durchsucht das Rathaus von Ostbevern

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Kita-Bau in Ostbevern Lokalzeit Münsterland 16.04.2021 02:40 Min. Verfügbar bis 16.04.2022 WDR Von Hartmut Vollmari

Kripo durchsucht das Rathaus von Ostbevern

Staatsanwaltschaft und Polizei haben in Ostbevern das Rathaus durchsucht, ebenso Privaträume des ehemaligen Bürgermeisters und eines Investors. Verdacht: Korruption beim Verkauf eines Grundstücks.

Das Rathaus vor Ostbevern, davor mehrere Fahnen auf denen Ostbevern steht, dahinter steht ein großer Kran.

Auch in Ostbeverns Rathaus wurde durchsucht

Der ehemalige Bürgermeister von Ostbevern (Kreis Warendorf) hatte das Grundstücksgeschäft für eine geplante Kindertagesstätte 2018 auf den Weg gebracht. Der Investor kauft gut 1600 Quadratmeter, baut die Kita und vermietet sie dann an die Gemeinde. Doch tatsächlich soll der Investor, viel mehr Bauland für dasselbe Geld bekommen haben. Der Gemeinde ist dadurch ein möglicher Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.

Die Ermittlungen stehen am Anfang

Korruption und Urkundenfälschung stehen im Raum, doch die Staatsanwaltschaft Münster betont, noch ganz am Anfang der Ermittlungen zu stehen. Zunächst müssen alle Unterlagen ausgewertet werden.

Den Kita - Mietvertrag mit dem Investor hat die Gemeinde Ostbevern inzwischen gekündigt. Der Bau steht still. Die Kita im Neubaugebiet von Ostbevern wird auch weiterhin provisorisch in Containern untergebracht bleiben.

Stand: 16.04.2021, 20:00