Bäckereikette Sondermann schließt 50 Filialen

Brot in Holzregal

Bäckereikette Sondermann schließt 50 Filialen

Die Bäckereikette Sondermann aus Drolshagen will knapp die Hälfte ihrer Filialen schließen. Es handelt sich um Unternehmensteile in Insolvenz.

Für den Teil der Filialen, die nun geschlossen werden sollen, wurde bereits vor knapp zwei Jahren ein Insolvenzverfahren eingeleitet. Damals hatte Sondermann noch rund 780 Mitarbeiter.

Mit 450 Arbeitnehmern und mindestens 50 Fillialen will die Bäckereikette jetzt weitermachen. Sondermann will sein Filialnetz straffen und das Geschäft mit dem Großhandel ausbauen.

Corona als Grund genannt

Als Grund für die Schließungen nennt die Bäckerei-Kette die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den Innenstädten. Einigen Mitarbeiterinnen will man Jobs in anderen Unternehmensteilen anbieten.

Sondermann betont, dass man sich an den Tarifvertrag halte und branchenübliche Löhne zahle.

Stand: 11.08.2020, 11:41