Einzigartiger Extremsport in Emsdetten

Schwimmer in einem Freibad

Einzigartiger Extremsport in Emsdetten

  • Este gewinnt Wettbewerb
  • Extremsport die ganze Nacht durch
  • Acht Frauen mit dabei

Insgesamt 60 Sportler aus 14 Nationen haben sich am Wochenende dem extremsten Triathlon-Wettbewerb Deutschlands gestellt. Ausgetragen wurde er in Emsdetten.

Beim Double Ultra Triathlon müssen die Athleten 7,6 Kilometer schwimmen, 360 Kilometer Radfahren und 84,4 Kilometer laufen. Der einzige Wettbewerb dieser Art in Deutschland fand am Wochenende (15./16.06.2019) in Emsdetten statt. Gewonnen hat der 33-jährige Rait Ratasepp aus Estland.

Weltrekord geknackt

Ein Radfahrer fährt auf einer Strecke an Männern vorbei

360 Kilometer mussten die Teilnehmer Radfahren

Der Extremsportler kam um 2:43 Uhr in der Nacht nach 19 Stunden und 43 Minuten ans Ziel. Damit verbesserte er den bisherigen Weltrekord, der vor zwei Jahren ebenfalls in Emsdetten aufgestellt wurde, um zwei Minuten. Erster Deutscher war nach 25 Stunden und 18 Minuten Alexander Skrzypek aus Nürnberg.

Teilnehmer bis 66 Jahre alt

60 Sportler aus 14 Nationen haben sich am diesjährigen Wettbewerb beteiligt. Darunter acht Frauen. Die Teilnehmer waren zwischen 18 und 66 Jahre alt.

Stand: 16.06.2019, 15:38