Tödlicher Unfall am Rande des "Dirt Masters"-Festivals

Hubschrauber Dirt Masters Winterberg

Tödlicher Unfall am Rande des "Dirt Masters"-Festivals

  • 26 Jahre alter Mann war gestürzt
  • Laut Polizei tragischer Sportunfall
  • 40.000 Besucher beim Mountainbike-Festival

Am Rande des Mountainbike-Festivals "Dirt Masters" in Winterberg hat es einen tragischen Unglücksfall gegeben.

Ein 26-jähriger Mann ist am Rande des "Dirt Masters"-Festivals bei einem Sprung so schwer gestürzt, dass er an seinen Verletzungen starb. Der Sprungbereich im Winterberger Bikepark ist seitdem gesperrt. Nach Angaben des Veranstalters geschah das Unglück abseits der eigentlichen Rennstrecke.

Wohl kein Fremdverschulden

Die Polizei geht bei dem tödlichen Mountainbike-Unfall in Winterberg nicht von Fremdverschulden aus. Es handle sich wohl um einen tragischen Sportunfall, sagte ein Sprecher.

Die Dirt Masters in Winterberg

Das Dirt Masters zieht jedes Jahr tausende Besucher an

Zum "Dirt Masters" waren in diesem Jahr rund 40.000 Besucher gekommen - so viele wie noch nie.

Stand: 03.06.2019, 11:46