Diebe haben in Münster Fahrradkörbe im Visier

Eine Fahrradfahrerin mit einem Fahrradkorb über dem Hinterrad

Diebe haben in Münster Fahrradkörbe im Visier

  • Allein zehn Diebstähle im Oktober
  • Täter klauen vor allem Handtaschen
  • Tatorte meist in der Innenstadt

In Münster werden Fahrradfahrer zunehmend Opfer von Dieben. Die Täter haben es dabei auf Handtaschen abgesehen, die in den Fahrradkörben liegen. Allein im Oktober registrierte die Polizei zehn solcher Diebstähle, vor allem in der Innenstadt, wo viele Fahrradfahrer unterwegs sind.

Täter greifen während der Fahrt zu

Dabei gehen die Täter recht dreist vor. Häufig sind sie selbst mit dem Fahrrad unterwegs, überholen ihre Opfer und greifen dann während der Fahrt in die Fahrradkörbe. Dabei erbeuteten sie Mobiltelefone sowie Geldbörsen und Geldkarten, Ausweise und Bargeld.  

Polizei rät zu großer Vorsicht

Die Polizei rät, niemals, auch nicht für einen kurzen Augenblick, Wertgegenstände in Fahrradkörben unbeobachtet liegen zu lassen. Besonders gefährdet sind Radler, die ihre Fahrradkörbe hinten auf dem Fahrrad montiert haben. Häufig bemerken sie erst zuhause, dass sie bestohlen worden sind.

Stand: 31.10.2019, 08:58

Weitere Themen