30.000 Besucher beim Deutschen Wandertag im Sauerland

Festumzug Deutscher Wandertag 2019

30.000 Besucher beim Deutschen Wandertag im Sauerland

Von Corina Wegler

  • Dickes Lob vom Ministerpräsidenten
  • 30.000 zufriedene Wanderer
  • Jugendcamp und 24-Stunden-Wandern

Im Sauerland endet am Montag (08.07.2019) der 119. Deutsche Wandertag. Rund 30.000 Wanderer aus ganz Deutschland waren in Schmallenberg und Winterberg zu Gast. Höhepunkte waren am Sonntag der Festakt mit Ministerpräsident Armin Laschet und der Festumzug, bei dem sich 45 Wandergruppen präsentierten.

Tolle Gegend, super Organisation, kompetente und engagierte Wanderführer und Helfer: Die Bewertung vieler Wanderer fielen durchweg positiv aus. Einheimische hatten rund 200 Wanderungen angeboten.

Positives Image für NRW

Ministerpräsident Armin Laschet vor einem Mikrofon auf einer Bühne

Armin Laschet lobt Sauerland beim Deutschen Wandertag

Ministerpräsident Armin Laschet ist überzeugt, dass davon das ganze Land profitiert: "Manche in Süddeutschland denken vielleicht, Nordrhein-Westfalen, das sind rauchende Schlote, aber sie kommen jetzt hier in ein Mittelgebirge und wir zeigen, viel Fläche in Nordrhein-Westfalen ist Wald, Wiese, Natur und da fährt mancher vielleicht anders zurück als er hergekommen ist."

Auch die Tourismuschefs beider Städte und Christian Schmidt, Geschäftsführer des Sauerländischen Gebirgsvereins SGV, sind überaus zufrieden: "Wir wussten, dass wir gute Teams und alles gut vorbereitet haben, aber dass das mit einer riesen-positiven Stimmung bei allerbestem Wetter so ein toller Wandertag wird, haben wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht erhofft."

Angebote für junge Wanderer

Offensichtlich war allerdings, dass es schwierig ist, junge Wanderer für die Vereine zu begeistern. Die Deutsche Wanderjugend setzt daher auf Konzepte wie das Jugendcamp oder ein Tanztreffen beim Deutschen Wandertag. Beides war ruckzuck ausgebucht.

45 Wandergruppen beim Festumzug des Deutschen Wandertages

Einer der Höhepunkte des 119. Deutschen Wandertages war der große Festumzug in Schmallenberg am Sonntagnachmittag (07.07.2019).

Festumzug Deutscher Wandertag 2019

Zahlreiche Besucher schauten sich den Festumzug der Wandergruppen in Schmallenberg an

Zahlreiche Besucher schauten sich den Festumzug der Wandergruppen in Schmallenberg an

Wie weit man wohl in dieser Verkleidung wandern kann?

Die Besucher des Deutschen Wandertages kamen aus ganz Deutschland - ebenso wie die Wandergruppen, die sich beim Festumzug präsentierten

Einige Gruppen hatten auch junge Wanderer dabei

Eher bei den älteren Wanderern beliebt: Der Hut mit "Wandertrophäen"

Einige der Wandergruppen hatten sich verkleidet

Musikgruppen im Festumzug unterhielten Wanderer und Zuschauer

Fast wie Karneval: Die Wandergruppen hatten sich einiges einfallen lassen

Auch aus dem Allgäu waren Wanderer ins Sauerland gereist. Die aus Bad Salzuflen hatten es nicht ganz so weit

Auch beim Wandern kommt es manchmal auf den richtigen Takt an

Winterbergs Tourismuschef Michael Beckmann: "Wir wollen Wandern neu definieren. Die 24-Stunden-Wanderung oder die 12-Stunden-Wanderung, das war ein ganz anderes Publikum, junge Menschen." Der SGV versucht die Trendwende durch Angebote für junge Familien.

Stand: 07.07.2019, 17:58