Demonstration gegen Hafencenter in Münster

Viele Menschen stehen zusammen und halten Demonstrationsschilder hoch. Auf den Schildern steht "E-Center stoppen".

Demonstration gegen Hafencenter in Münster

  • 200 Menschen protestieren gegen Hafen-Center
  • Sorge vor Umgestaltung des Hansa-Viertels
  • WDR-Stadtgespräch am Donnerstag

Rund 200 Menschen haben am Samstag (24.11.2018) in Münster gegen den Bau des geplanten Hafen-Centers demonstriert. Sie fürchten durch den Bau des Einkaufscenters ein Verkehrschaos in dem dicht besiedelten Stadtviertel.

Angst vor steigenden Mieten

Darüber hinaus kritisierten die Demonstranten auch eine grundlegende Veränderung des Viertels mit steigenden Mieten, die sich die alteingesessenen Bewohner nicht mehr leisten könnten. Im Hansa-Viertel in Münster wohnen traditionell auch viele Studenten, ältere Menschen und junge Familien. Am so genannten Kreativ-Kai am angrenzenden Hafen wird seit Jahren saniert und gebaut, viele junge Start-Up-Unternehmen haben sich dort neben Gastronomie-Betrieben angesiedelt.

Protest gegen Einkaufscenter

Besonders umstritten ist bei den Bewohnern des Hansa-Viertels der Bau eines geplanten großen Einkaufscenters auf einem ehemaligen Postgelände. Gegen das Projekt hat ein Bewohner Klage eingereicht.

WDR 5 Stadtgespräch live aus Münster: "Kampf ums Quartier"

Diesem Thema widmet sich auch das WDR 5-Stadtgespräch am kommenden Donnerstag, 29.11.2018, ab 20:00 live im Pierhouse am Hafen in Münster. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stand: 25.11.2018, 13:48

Weitere Themen