Demo am Domplatz.

Große Demo in Münster gegen Corona-Maßnahmen

Stand: 20.12.2021, 19:03 Uhr

Rund 1300 Menschen haben Montagabend auf dem Domplatz in Münster gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Angemeldet waren 750 Teilnehmer. Auch eine Gegendemo mit rund 200 Menschen fand parallel statt.

Die angemeldete Teilnehmerzahl des sogenannten "Montagsspaziergangs" war schnell überschritten, gegen 18.30 Uhr füllte sich der Domplatz mit Demonstrierenden. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und schätzte rund 1300 Teilnehmer. Bis zum Abend verlief die Demonstration ruhig und ohne Zwischenfälle. In Münster waren schon in der vergangenen Woche rund 1.200 Demonstrierende durch Münsters Innenstadt gezogen.

Gegendemo am Prinzipalmarkt

Bündnis "Keinen Meter den Nazis"

Auch eine Gegendemo wurde vom Bündnis "Keinen Meter den Nazis" organisiert, vor dem Rathaus in Münster hatten sich die circa 200 Teilnehmer versammelt.

Proteste gegen Corona-Maßnahmen im Münsterland nicht neu

Auch in Dülmen fand ein Montagsspaziergang statt, eine Gegendemonstration gab es nicht. Die Polizei konnte auf Anfrage keine genaue Teilnehmerzahl nennen. Dieser Protestzug wurde auch in den vergangenen Wochen nicht angemeldet. Unangemeldete Corona-Demos gab es schön öfter im Münsterland: so auch in Ahlen, Beckum, Bocholt und Stadtlohn.