Demonstration gegen AfD-Kreisparteitag in Münster

Demos gegen Rechts und AfD in Münster Aktuelle Stunde 11.01.2020 00:24 Min. Verfügbar bis 11.01.2021 WDR

Demonstration gegen AfD-Kreisparteitag in Münster

  • Demo vor Rathaus in Münster am Samstag (11.01.2020)
  • Mehrere hundert Menschen protestierten gegen AfD
  • Partei hielt im Rathaus ihren Kreisparteitag ab

Vor dem Rathaus in Münster haben am Samstag (11.01.2020) mehrere hundert Menschen gegen die AfD demonstriert. Die hielt im Rathaus ihren Kreisparteitag ab. Die nach Schätzungen der Polizei 500 Demonstranten standen vor dem Rathaus hinter Absperrgittern und riefen immer wieder "Nazis raus" und "Ganz Münster hasst die AfD".

Die Polizei hatte den Eingangsbereich des Rathauses abgesperrt. Sie verhinderte ein Aufeinandertreffen von AfD-Anhängern und Demonstranten.

Kreisparteitag beginnt mit Verspätung

Im Rathaus hatte der AfD-Kreisparteitag mit einigen Minuten Verspätung gegen 11.30 Uhr begonnen. Etwa 35 der gut 100 Mitglieder im Kreisverband Münster waren gekommen.

Auf der Tagesordnung stand die Wahl des Vorstandes. An der Partei-Veranstaltung nahm auch der Sprecher des AfD-Landesverbandes, Rüdiger Lucassen, teil.

Wenig Rückhalt für AfD in Münster

Die AfD hat bei den Münsteranern wenig Rückhalt. Das zeigte sich zuletzt bei der Europawahl 2019. Da erzielte die Partei mit vier Prozent eines ihrer schlechtesten Ergebnisse bundesweit. Bei der Bundestagswahl 2017 war es ähnlich. Münster war die einzige Stadt bundesweit, in der die AfD nicht über die Fünf-Prozent-Hürde kam.

Stand: 11.01.2020, 19:30