Berufung im Mendener Dachziegel-Streit abgewiesen

Zwei Dachdecker reichen sich Dachziegel an

Berufung im Mendener Dachziegel-Streit abgewiesen

  • Nachbar tauschte glänzende Ziegel aus
  • Kläger fühlt sich weiterhin geblendet
  • Oberlandesgericht weist Berufung zurück

Im Nachbarschaftsstreit um glänzende Dachziegel in Menden hat das Oberlandesgericht Hamm eine Berufung zurückgewiesen. Der Kläger hat das Blenden in gewissem Maß hinzunehmen, sagte ein Gerichtsprecher am Freitag (26.07.2019) auf Nachfrage des WDR.

Matte Dachpfannen stören auch

Sein Nachbar hatte bereits einen Großteil der glänzenden Dachpfannen gegen mattere Ziegel ausgetauscht, nachdem das Landgericht Arnsberg ihn dazu verurteilt hatte. Das reichte dem Kläger aber nicht aus. Zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten stören ihn auch die matteren Dachpfannen.

Die zuständigen Richter des Oberlandesgerichtes Hamm haben sich das Dach vor Ort angesehen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass der Kläger in diesem Fall von den matten Ziegeln nicht so stark beeinträchtigt werde und wiesen die Berufung zurück.

Stand: 26.07.2019, 13:35