Weitere Corona-Infizierte im Marienhospital Steinfurt

Krankenhaus mit Namensschild

Weitere Corona-Infizierte im Marienhospital Steinfurt

Im Marienhospital Steinfurt liegen die Ergebnisse des dritten PCR-Massentests vor. Bei 15 von rund 800 getesteten Menschen wurde das Coronavirus nachgewiesen, teilte die Klinik am Mittwoch mit.

Insgesamt dreimal sind jetzt alle Mitarbeitenden und Patienten seit dem Montag vergangener Woche getestet worden. Bei allen drei Tests wurden insgesamt 41 Menschen positiv getestet. Grund für die Massentests war der Verdacht auf die "britische" Corona-Mutation. Sie ist bei einer Mitarbeiterin nachgewiesen worden.

Bei den neuen 15 positiv Getesteten gebe es keinen Hinweis auf die britische Mutante, das habe man mit Vortests ausschließen können, so eine Sprecherin des zur Uniklinik Münster gehörenden Krankenhauses. Das gelte auch für die vorher bei den Massentests entdeckten Infektionen.

Krankenhaus weiter gesperrt

Dennoch bleibt das Marienhospital mindestens diese Woche weiterhin geschlossen, sowohl für Besucher als auch für Neuaufnahmen. Als zusätzlichen Schutz müssen alle Mitarbeiter, die mit Risikopatienten in Kontakt kommen, vor ihrer Arbeit einen Coronaschnelltest machen.

Mutiertes Coronavirus im Kreis Steinfurt? Spurensuche am Marienhospital in Borghorst Lokalzeit Münsterland 26.01.2021 02:40 Min. Verfügbar bis 26.01.2022 WDR Von Ekkehard Wolff

Stand: 03.02.2021, 18:57