Corona: Viele freie Intensivbetten in OWL

Bett auf Intensivstation

Corona: Viele freie Intensivbetten in OWL

Die Kliniken und Krankenhäuser in OWL sind nach eigenen Angaben gut gerüstet für die Behandlung von schwer erkrankten Covid-19-Patienten. Es gebe aktuell genügend Betten.

Derzeit reicht der Platz für Coronainfizierte mit starken Symptomen in den Kliniken nach eigenen Angaben aus. Aktuell gibt es insgesamt knapp 830 Intensivbetten. Davon sind bisher nur neun mit Corona-Erkrankten belegt, sieben von ihnen werden beatmet.

Lage sei nicht dramatisch

Die Mühlenkreiskliniken im Kreis Minden-Lübbecke haben derzeit 276 Intensivbetten. Rund 200 sind belegt, aber nur ein Corona- Patient liegt dort und wird beatmet. Acht weitere werden auf normalen Stationen behandelt. Das ist etwas mehr als in den vergangenen Wochen, aber nicht dramatisch, sagt ein Sprecher. Im April hatte man bis zu 35 Corona-Patienten.

Auch das Klinikum Lippe berichtet, die Lage sei stabil. Man könne aber jederzeit die Zahl der Intensivbetten ausweiten.

Warnstreiks im Gesundheitswesen: "Versorgung nicht gefährden"

WDR 5 Morgenecho - Interview 14.10.2020 05:21 Min. Verfügbar bis 14.10.2021 WDR 5


Download

Stand: 14.10.2020, 14:33