Corona-Ausbruch unter Club-Besuchern in Enschede

200 Corona-Infektionen nach Disco-Besuch in Enschede Lokalzeit Münsterland 07.07.2021 02:28 Min. Verfügbar bis 07.07.2022 WDR Von Alina Freimann

Corona-Ausbruch unter Club-Besuchern in Enschede

In der niederländischen Grenzstadt Enschede gibt es einen Corona-Ausbruch in Zusammenhang mit der Öffnung eines Musik-Clubs. Inzwischen sind 200 Fälle nachgewiesen, so der Bürgermeister der Stadt Enschede, Onno van Veldhuizen.

Bislang ist unklar, wie es zu dem Ausbruch unter den 600 Partygästen kommen konnte. Die Club-Besucher mussten nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Der Club wurde vorerst wieder geschlossen.

Gerüchte über QR-Code-Tausch

Enschedes Bürgermeister Onno van Veldhuizen

Bürgermeister van Veldhuizen hat keine Erklärung

Zunächst machte die Vermutung die Runde, dass Besucher untereinander QR-Codes ausgetauscht haben, um in den Club zu kommen. Das hält die Stadt nach Angaben ihres Bürgermeisters aber mittlerweile für unwahrscheinlich. Der Betreiber habe extra eine Eingangskontrolle engagiert. Ohnehin gebe es in den Niederlanden aktuell nach Restaurant- und Festivalbesuchen viele Ausbrüche.

Auswirkungen auf Kreis Borken unklar

Ob sich auch Deutsche aus der Grenzregion mit Corona infiziert haben, ist nicht klar. Listen werden zwischen beiden Ländern nicht ausgetauscht. Der Kreis Borken sowie die angrenzenden Städte Gronau und Ahaus beobachten die Lage.

Stand: 07.07.2021, 20:00