Impfzentren im Münsterland bald startklar

Aufbau der Impfzentren am Flughafen Münster-Osnabrück Lokalzeit Münsterland 10.12.2020 03:17 Min. Verfügbar bis 10.12.2021 WDR Von Andrea Walter

Impfzentren im Münsterland bald startklar

Die fünf Corona-Impfzentren im Münsterland sind so gut wie fertig. Die Kreise Steinfurt und Warendorf stellen ihre Zentren am Dienstag vor, die restlichen sollen am Mittwoch startklar sein.

Weil der Impfstoff noch fehlt, ist unklar, wann die fünf Impfzentren tatsächlich in Betrieb gehen. Die ersten "Impfstraßen" seien schon probeweise getestet worden, auch medizinisches Personal gebe es genug, so der Bezirksleiter der Kassenärzte im in der Region, Hendrik Oen. Er ist mitverantwortlich für die Corona-Impfzentren in den Kreisen Steinfurt und Warendorf sowie in Münster.

Medizinstudenten in der Impfausbildung

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 15.12.2020 03:31 Min. Verfügbar bis 14.12.2021 WDR 5 Von Marco Poltronieri


Download

Testbetrieb mit Freiwilligen

Die Kreise Borken und Coesfeld haben für das kommende Wochenende einen Testbetrieb mit Freiwilligen geplant. Sie sollen alle Stationen der Impfstraßen durchlaufen. Auch Hilfsorganisationen wie das DRK sind dabei. Ärzte aber noch nicht.

Rund 7.000 Impfungen täglich

Eingang des Flughafens

Auch am Flughafen Münster/Osnabrück wird bald geimpft

Insgesamt 7.100 Menschen könnten nach der aktuellen Planung täglich im Münsterland geimpft werden. Impfzentren gibt es in Greven, Münster, Ennigerloh, Velen und Dülmen. In der Regel sind sie in größeren Hallen. Im Kreis Steinfurt ist es ein Teil des Terminals des Flughafens Münster/Osnabrück.

 

Stand: 15.12.2020, 11:38